27. Mai 2012

"Ihr vertrockneten Gebeine, höret seine Rede" (Hesekiel 37, 1- 14)

Gustav Doré, Die Vision vom Tal der Gebeine (1866)

In der Übersetzung Martin Bubers:

Über mir war SEINE Hand,
im Geistbraus entführte mich ER,
hieß mich nieder inmitten der Ebne,
die war voller Gebeine.
Er trieb mich ring, rings an ihnen vorbei,
da, ihrer waren sehr viele
hin über die Fläche der Ebne,
und da, sehr verdorrt waren sie.

Er aber sprach zu mir:
Menschensohn,
werden diese Gebeine leben?
Ich sprach:
Mein Herr, DU,
du selber weißt.

Er aber sprach zu mir:
Künde über diese Gebeine,
sprich zu ihnen:
Ihr verdorrten Gebeine,
höret SEINE Rede!

So hat mein Herr, ER, gesprochen zu diesen Gebeinen:
Da, Geistbraus lasse ich kommen in euch,
und ihr lebt.
Ich gebe über euch Sehnen,
ich überspanne euch mit Haut,
Geistbraus gebe ich in euch,
und ihr lebt
und erkennt,
daß ICH es bin.

Ich kündete, wie mir geboten war.
Als ich gekündet hatte, geschah ein Rauschen,
und da, ein Schüttern,
die Gebeine rückten zusammen,
Gebein zu seinem Gebein.
Ich sah,
da waren über ihnen Sehnen,
Fleisch überzog sie,
Haut überspannte sie obendrauf,
doch kein Geistbraus war in ihnen.

Er aber sprach zu mir:
Künde auf den Geistbraus zu,
künde, Menschensohn,
sprich zum Geistbraus:
So hat mein Herr, ER, gesprochen:
Von den vier Brausewinden,
Geistbraus, komm,
wehe diese Erwürgten an,
daß sie leben!

Ich kündete,
wie er mir geboten hatte.
Der Geistbraus kam in sie ein,
sie lebten.
Sie standen auf ihren Füßen,
ein sehr sehr großes Heer.

Er aber sprach zu mir:
Menschensohn,
diese Gebeine,
die sind alles Haus Jisrael.Da sprechen sie:
Verdorrt sind unsre Gebeine,
geschwunden unsere Hoffnung,
losgeschnitten sind wir!
Darum künde, sprich zu ihnen:
So hat mein Herr, ER, gesprochen:
Da, ich öffne eure Gräber,
ich ziehe euch aus euren Gräbern,
mein Volk,
ich lasse euch kommen
zu dem Boden Jisraels.
Dann werdet ihr erkennen,
daß ICH es bin.

Wann ich öffne eure Gräber,
wann ich euch ziehe aus euren Gräbern,
mein Volk,
gebe in euch meinen Geistbraus,
daß ihr lebet,
lasse euch nieder auf eurem Boden,
dann werdet ihr erkennen,
daß ICH es bin,
ders redet,
ders tut.
SEIN Erlauten ists.

Kommentare:

Geistbraus hat gesagt…

ja, die Buber-Rosenzweig-Übersetzung ist an dieser Stelle wirklich unglaublich stark und kraftvoll!

Morgenländer hat gesagt…

Ja. Seit ich vor Jahren Rosenzweigs "Stern der Erlösung" und dann die Buber-Rosenzweig-Übersetzung entdeckt habe, bin ich von der Poesie dieser Übertragung begeistert.